Stadt Unterschleissheim Innovative Community Unterschleissheim Stadt Zelenograd Zurück zur Startseite
Wirtschaftspartnerschaft Unterschlei▀heim / Zelenograd (Moskau)
Wirtschaftsstandort Unterschleißheim
Wirtschaftsstandort Zelenograd
Russische Unternehmen suchen Partner
Serviceangebote
Kontakt
Links
Impressum
Links



Aktuelle Projekte/Anfragen bei dem ICU-Verbindungsbüro in Russland


1. Bau eines "Bayern-Hauses" in Moskau

Unsere Partner vor Ort unterstützen Sie bei der Suche nach einem attraktiven Grundstück und helfen bei dessen Erwerb der Baugenehmigungen und beim Bau dieses Gebäudes.

Die bayerischen Unternehmen / Investoren erbringen die typisch bayerische Ausstattung für das Restaurant, Hotel, Büro, einer deutschsprachigen Schule etc. und werden später entweder die Anlage selbst betreiben oder stellen den Betreiber zur Verfügung. Es können einzelne Teile des Gebäudes (Restaurant, Hotel etc.) oder das gesamte Objekt erworben werden. Das Projekt steht noch am Anfang seiner Entwicklung. Künftige Investoren haben daher noch viele Möglichkeiten einer Gestaltung.

2. Es werden Organisatoren für die Eröffnung von Berufsschulen nach bayerischem Vorbild in Russland gesucht

Momentan ist die mittlere Berufsausbildung sehr schwach vertreten. Die föderale Regierung, aber auch die lokalen Administrationen planen den massiven Ausbau der Berufsschulausbildung. Es fehlen Fachkräfte aller Berufsgruppen, wie z.B. Autoelektriker, Automechaniker, Autolackierer, Kfz-Facharbeiter, Elektroinstallateure, Kommunikationselektroniker, IT- Facharbeiter/innen, Aufzugmonteure, Schlosser, Formenbauer, Maschinenbauer, Medizintechniker, Feinmechaniker, Einzel- und Großhandelskaufmänner/-frauen, Marketing-Facharbeiter/innen, Werbefacharbeiter/-innen aller Fachrichtungen u.v.m.

Russland plant, sich bis 2020 vom Rohstofflieferanten zum High-Tech-Exporteur auf die Position 5 oder 6 weltweit zu etablieren. Die Regierung investiert momentan Milliarden von Euro in Ausbildung, Infrastruktur, Sonderwirtschaftszonen, Businessinkubatoren etc. Die Organisation und die praktische Implementierung von Berufsschulen ist momentan gar nicht vorhanden.

Bayern hat die Möglichkeit über die Organisation der Ausbildung der lokalen Fachkräfte, Unternehmenskooperationen und Exporte nach Russland enorm zu steigern. Strategisch ist dies eine sehr interessante Möglichkeit, die nicht jeden Tag vorkommt!

3. Es werden Lieferanten von kompletten Klinik- und Krankenhausausrüstungen gesucht (Systemlieferant oder Systemintegrator)

Unsere Partner vor Ort in Moskau haben momentan mehrere Projekte: Kliniken, Krankenhäuser, Reha-Zentren etc. All diese Projekte sind Neubauten und brauchen eine komplette Ausrüstung/Ausstattung mit allem Notwendigem, z.B. Diagnosegeräte, Ausstattung der OP-Säle, praktisch alles von Anfang an! Wir suchen sehr moderne Ausrüster, die die aktuell modernste Medizintechnologie auf dem Weltmarkt liefern und montieren können. Auch diese Projekte sind ganz am Anfang und es werden viele Nachfolgeprojekte in allen Fachrichtungen der Medizin auf dem gesamten Gebiet und in den Regionen Russlands noch folgen. Die Finanzierung wird vom russischen Staat bzw. von russischer Seite organisiert!

4. Es werden Kooperationspartner mit deutschen Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Pharmakonzernen, Universitäten etc. für die Stammzellenforschung gesucht.

Der Vorteil einer diesbezüglichen Kooperation ist, dass die russische Gesetzgebung auf diesem Gebiet nicht sehr restriktiv ist und damit ein sehr breit angelegtes Forschungsgebiet für deutsche Partner besteht.

5. Es werden Partner für Know-How-Transfers bzw. Lieferanten auf dem Gebiet der alternativen Energiegewinnung gesucht, wie:

  • Geothermie

  • Kleine, lokale erdgasgetriebenen Kraftwerke, die Strom und Wärme für einzelne Haushalte bereitstellen können.
  • Russland ist ein Flächenland mit enormen Entfernungen. Es ist effektiver und umweltschonender, viele lokale Energieversorgungsmöglichkeiten beim Endnutzer zu erschließen, als die Energie über tausende von Kilometern mit sehr großen Verlusten zu übertragen. Die Großinvestoren und Bauunternehmen der neuen Wohngebiete suchen hier nach Alternativen. Die Nachfrage ist enorm.

    6. Es werden Produktionsflächen zu günstigen Konditionen in en Regionen Russlands (aber auch unweit von Moskau) angeboten. Russland befindet sich momentan in einer Wachstumsphase.

    Die Nachfrage nach allen Produkten, Ausrüstungen, Dienstleistungen steigt. In vielen Marktsegmenten ist das Wachstum zweistellig. Dies wird voraussichtlich weiter bis zum Jahr 2020 so bleiben. Deswegen ist es für viele Unternehmen in Bayern sinnvoller, vor Ort in Russland zu produzieren um sowohl niedrige Löhne zu nutzen und als auch hohe Zölle zu vermeiden.


    Kontakt:
    ICU Russland Office Zelenograd
    Wolodja Georgiew
    in Deutschland:
    Mob.: ++49-151-50-352-253
    Tel.: ++49-89-693-99-680
    E-Mail: eubdc@yahoo.com oder
    Mail: eubdc@mail.ru

     

     

     

     
    Nach oben